Planetenglocken

Planetenglocken Topfglocken
Topf- oder Planetenglocken

Es war in den 80ziger Jahren des letzten Jahrhunderts, als die Planetenglocken / Topfglocken entstanden. In der Kupferwerkstatt der Sozialtherapeutischen Gemeinschaften Weckelweiler, in der das Kupfer noch auf traditionelle Weise bearbeitet wird, entstand ein Kupfertopf, der beim Anschlagen einen so schönen Klang hatte, dass er weiter entwickelt wurde. Es entstanden verschieden großen Halbkugeln, die zu einer Tonleiter, c bis h, gestimmt wurden. Diese Tonfolge entspricht den Planetentönen, wie sie aus dem Altertum (durch Plato) überliefert – und von Rudolf Steiner am Anfang des 20. Jahrhundert bestätigt wurde. Den Planeten sind die sieben inneren Hauptorgane, bzw. die Meridiane zugeordnet und auch andere Zuordnungen sind möglich, so dass diese Zusammenhänge als Orientierungshilfe dienen können. Seit der Entdeckung dieser Topf- oder Planetenglocken werden sie von Ärzten, Therapeuten, Heilpädagogen, Lehrern, und Kindergärtnern therapeutisch eingesetzt und die Erfahrungen in Topfglockentagungen besprochen.

Wird die klingende Glocke über einen liegenden oder sitzenden Menschen, Meridian, Organ, Körperteil, geführt, so ist der Ton akustisch nicht lange zu hören, das Fühlen der Schwingung des Tones tritt in den Fordergrund und erzeugt eine Seelen- und Lebenskräfte erweckende Förderung von Heilprozessen.

Wie die Planetenglocken / Topfglocken zu mir fanden

Ich hatte eine Patientin, die bei mir Jin Shin Jyutsu kennenlernte. Sie hatte in ihrer beruflichen Zeit als Kindergärtnerin viel mit den Topfglocken gearbeitet und die Glockentagungen mitgestaltet. Sie erkannte die Verwandtschaft unserer beider Therapieansätze. Beide bringen stagnierende Lebensenergie wieder zum Schwingen, in ein harmonisches Gleichgewicht. Auch die Physio-Philosophie des Jin Shin Jyutsu arbeitet mit den Planetenwirkungen, deren Schwingungen und Tönen. Die Organströme sind ebenfalls den Planeten zugeordnet, bzw. aus ihnen entstanden. Welche Freude, das zu entdecken!

„Der Kosmos ist in uns. Wir sind alle aus Sternenstaub gemacht“
Carl Sagan, Astrophysiker

Und es geschah ein Wunder: ich bekam die 7 Topfglocken geschenkt, damit ich die herrliche Behandlungsweise mit den Glocken fortsetzen kann. Ich bin glücklich und dankbar für dieses großzügige Geschenk!
Und deshalb schenke ich den Menschen, die zur Jin Shin Jyutsu- Behandlung zu mir kommen, zum Abschluss der Behandlung, zur Ergänzung oder Vervollständigung, einen für sie hilfreichen Planetenton. Natürlich werden sie vorher gefragt.

Die Topfglocke - Weg einer Ton- und Klangtherapie
  • „Leben ist Schwingung“
  • „Kann der Mensch Schwingung vollkommen verstehen, wird er Meister der Geheimnisse der Welt“
  • „Alle Funktionen sind Schwingungen, die in bestimmten Körperzonen angesiedelt sind“
Mary Burmeister

Angebote und PreiseZurück zum Seitenanfang